HPL-Fassadenplatten

HPL-Platten (High Pressure Laminate) sind Hochdruckschichtstoffplatten mit einer Melaminharzdeckschicht. Die Platten bestehen aus durchgehend gleichmäßig geschichteten Papierbahnen oder aus hochqualitativen Kleinholz (Hackschnitzel), die mit härtbaren (duro-plastischen) Kunstharzen getränkt worden sind. Unter hohem Druck bei gleichzeitiger Hitzeeinwirkung werden die verschiedenen Schichten in speziellen Pressen unlösbar miteinander verpresst und härten zu einem festen, nicht mehr erweichbaren Plattenkörper aus.

 

Durch das spezielle Herstellungsverfahren erhält man Kunststoffplatten mit durchgehend hoher Härte und großer Festigkeit mit porenlosen Oberflächen. Die Eigenschaften von HPL-Platten sind in vielerlei Hinsicht herausragend. Sie sind unempfindlich gegen Stöße, extrem witterungsbeständig, wartungsarm und umweltfreundlich. Die Platten sind außerdem beständig gegen alle haushaltsüblichen Lösemittel und Chemikalien und sogar Graffitis lassen sich problemlos entfernen, ohne das Material dabei zu beschädigen.

 

Die Bearbeitung des Materials ist vergleichbar mit jener von Hartholz, da es mit Tischlereiwerkzeugen bearbeitet werden kann. Durch die Härte der HPL-Platten werden an die Werkzeuge höhere Anforderungen gestellt als an Werkzeuge für die Bearbeitung von Material aus Weichholz.

 

 

Kunststoff

Standort Anthering III

Landstraße 26

A-5102 Anthering

Herr Müller Christian

Tel.: +43 6223 3212 - 300

Fax: +43 6223 3212 - 399

c.mueller(at)fritsche.eu.com

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Downloads

Melden Sie sich an um hier die Downloads anzuzeigen.

Benutzeranmeldung