Firmengeschichte

Firmengebäude in Salzburg anno-dazumal
Firmengebäude in Salzburg anno-dazumal

Es war einmal vor langer Zeit, als die ersten Kapitel der Erfolgs-Story Fritsche geschrieben wurde. Niemand der derzeitigen Mitarbeiter, Kunden und Partnerfirmen hat noch einen direkten Bezug zu diesen längst vergangen Zeiten. Dennoch und vielleicht gerade deshalb ist es faszinierend zu sehen, wie aus einem Kleinstbetrieb im Laufe der Jahrzehnte ein Großhandel mit beachtlichem Sortiment und starker Marktposition wurde.

Dieser Werdegang zeigt, was mit dem nötigen Engagement alles möglich sein kann. Zudem bedeutet ein Bestehen seit 100 Jahren für Kunden, als auch für Mitarbeiter, Kontinuität und Sicherheit - Fritsche ist kein halsbrecherischer Emporkömmling, sondern im Laufe der Zeit gesund gewachsen.

Besonders hervorzuheben ist, dass sich Fritsche seit jeher in Familienbesitz befand. Vom Gründer und damalige Inhaber Julius Fritsche wurde die Firma stets an Familienmitglieder weitervererbt bis hin zum jetzigen Inhaber und Geschäftsführer Gerd Huter, unter dessen Leitung in den letzten 40 Jahren ein besonders starkes Wachstum stattfand. Doch der Chef warnt davor zu sehr nach hinten zu schauen: „Die Menschen in meinem Alter reden sehr oft von früher, und davon was sie damals alles bewirkt haben. Das kann doch keine erstrebenswerte Lebensauffassung sein. Man muss immer nach vorne blicken – Wer zu sehr an der Vergangenheit festhält, verbaut sich selbst eine erfolgreiche Zukunft.“

Dieser Philosophie wurde in den letzten Jahren durch den Ausbau des Sortiments, dem Bau der neuen Standorte in Anthering sowie den vielen Innovationen in den Bereichen Mitarbeiterschulung, Kundenbetreuung, Service und Marketing Rechnung getragen.

Die Firma Fritsche verkauft längst nicht mehr nur bloße Produkte, sondern bietet seinen Kunden durch Serviceleistungen wie Beratung, Projektbetreuung, Montagehilfe und Verkaufsunterstützung einen lösungsorientierten Mehrwert.

Die Julius Fritsche Gmbh ist also nicht nur stolz auf die letzten 100 Jahre, sondern freut sich vor allem auf viele viele weitere Jahrzehnte der guten Zusammenarbeit mit seinen geschätzten Kunden und Partnern.

 

Chronologie

  • 30.01.1907
    Gründung durch Julius Fritsche in
    Salzburg, Ernest-Thun-Straße
     
  • 23.07.1913
    Neubau in Salzburg, Plainstraße 100,
    heutiger Firmenhauptsitz
     
  • 01.01.1930
    Gründung Gesellschaft Julius Fritsche
    Tafelglasgrosshandel als OHG
     
  • 01.12.1967
    Firma in KG umbenannt
     
  • um 1970
    Übernahme durch Gerd Huter,
    heutiger Firmeninhaber
     
  • 1995
    Bau Anthering I,
    Kunststoffgroßhandel
     
  • 2005
    Bau Anthering II,
    Metallgroßhandel
      
  • 2010
    Bau Anthering III,
    Erweiterung Kunststoffgroßhandel
  • 2015
    Bau Anthering IV,
    Erweiterung Sparte Glas

Aktuelles:

03. März 2016 11:48

friFacade - Die Komplettfassade aus einer Hand!

Fritsche bietet Ihnen alles rund um die Fassade. Von der Alu-Unterkonstruktion, Dämmplatte,...

zum Archiv ->

Newsletter Abo (kostenlos)

Benutzeranmeldung